FEPS – the Foundation for European Studies - hat ihren Sitz in Breslau. FEPS wurde gegründet, um qualitative hochwertige interdisziplinäre Forschung in den Sozialwissenschaften und den Geisteswissenschaften zu ermöglichen und zu stärken. Ein weiteres Ziel von FEPS ist es, Wissenschaftler, herausragende Studenten und Praktiker zu vernetzen. So trägt FEPS auch zur Entwicklung der Erwachsenenbildung bei – durch die Förderung von Best Practices und der Vernetzung von Forschern mit ehrgeizigen Lernenden. Das Hauptziel von FEPS ist die Förderung und Unterstützung der aktiven bürgerschaftlichen Partizipation Jugendlicher und Erwachsener. Wir verfügen über Erfahrung in der Organisation internationaler Bildungsaktivitäten wie zum Beispiel Workshops, Fortbildungskurse und Konferenzen. In diesen Projekten spielt der europäische Kontext stets eine zentrale Rolle, was sich schon aus den Grundsätzen der Stiftung ergibt. Die Projekte, die FEPS organisiert (Fortbildungen, Konferenzen, Forschung zur Oral History, Umfragen aus dem Bereich der Kommunikationswissenschaften und der Politikwissenschaft), richten sich nicht nur an Bürger der Europäischen Union, sondern auch an erwachsene Lernende aus anderen europäischen Ländern (z.B. Weißrussland), den USA oder aus afrikanischen Ländern. 
Unser Team versammelt Wissenschaftler, Doktoranden der Universität Breslau, junge Aktivisten und Kulturvermittler. Wir sind Mitglied der Polish Oral History Association (POHA) und der Anna Lindh Foundation